» » Review Terrascape Filter Bag CLASSIC III

Review Terrascape Filter Bag CLASSIC III

Der große Filtertaschentest

Filterfotografie liegt voll im Trend. Und wer sich Landschaftsfotografie intensiver beschäftigt, sammelt  mit der Zeit eine ganze Menge unterschiedlicher Filter an, die entsprechend verwahrt, transportiert, geschützt und nutzbar gemacht sein will. Der Markt an Filtertaschen ist inzwischen erfreulich vielfältig ist. Deshalb habe ich zusammen mit meinem Freund "TaschenfreakJörg Langer fast alle in Deutschland erhältlichen Filtertaschen genau unter die Lupe genommen. Im Test heute: der Terrascape Filter Bag Classic III.

Beschreibung

Terrascape ist ein portugiesischer Hersteller, den es so nicht in Deutschland zu kaufen gibt. Da sich der unser Kumpel Andreas Brett aber sehr von den Terrascape Taschen begeistert ist, haben wir sie mit ins Testfeld genommen. Die Bestellung aus Portugal ging völlig reibungslos und fix.

Der Terrascape Filter Bag Classic III ist eine der wenigen querformatigen Filtertaschen im Testfeld. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass man sowohl Verlaufs wie auch ND-Filter gleich gut entnehmen kann. Das Außenmaterial ist von sehr guter Qualität, kann aber nicht mit dem Material von z.B. Mindshift Gear oder f-Stop Gear mithalten. Der Deckel der Tasche wird mit einem Klettverband geschlossen und könnte etwas großzügiger überlappen, wie z. B. bei der Lee-Tasche. Ein Reißverschluss wäre natürlich die noch sichere Lösung. Im Deckel findet sich eine Netztasche, wo sich z. B. ein Putztuch unterbringen lässt. Innen ist die Tasche mit einem gepolsterten gelben Netzgewebe ausgeschlagen, aus dem auch das Filterfach besteht.

Der Filterhalter lässt sich in der Fronttasche verstauen. Auf der Fronttasche befindet sich eine Gummischlaufe, in der sich der Kabelauslöser befestigen lassen soll.

Der Terrascape Filter Bag Classic III verfügt über viele Befestigungsmöglichkeiten, die keine Wünsche offen lassen: Ein abnehmbarer Schultergurt fehlt ebenso wenig wie die zu öffnende Gürtelschlaufe sowie eine zu öffnender Stativschlaufe.

Das Filterfach besteht aus dem gleichen gelben, gepolsterten Netzgewebe und ist herausnehmbar, was die Reinigung des Tascheninneren erleichtert. Auf jedem Filterfach ist eine kleine, weiße Fläche aufgenäht, die man mit einem Kuli oder Bleistift beschreiben kann.

Durch das Querformat lassen sich die Filter gut herausnehmen und auch mit einer Hand wieder zurück stecken.

Die Tasche ist für ca. 43 € erhältlich.

 

Testergebnis

4.6 / 5 Punkte
{{ reviewsOverall }} / 5 Leserpunkte (1 Bewertung)
Für große AusrüstungenEmpfehlung
Pros
  • querformatige Bauform
  • Viele Befestigungsmöglichkeiten
  • ordentliches Material
  • gute Schutzwirkung
  • Platz für Filterhalter
  • herausnehmbares Filterfach
  • fairer Preis
  • Cons
  • voll beladen vergleichsweise eng
  • Fazit
    Sehr durchdachte, querformative Tasche ohne nennenswerte Schwächen mit vielen Befestigungsmöglichkeiten, in die auch eine große Filterausrüstung hineinpasst.
    Außenmaterial4.5
    Innenmaterial4.5
    Verarbeitung4
    Ausstattung5
    Usability4
    Schutzwirkung4.5
    Befestigung5
    Preis/Leistung5
    Lesermeinungen Deine Wertung
    Order by:

    Be the first to leave a review.

    User Avatar
    Verified
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    Show more
    {{ pageNumber+1 }}
    Deine Wertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Bitte hinterlasse eine Antwort