» » Bildbandempfehlung #2

Bildbandempfehlung #2

New York ist ein Sujet, an dem sich bereits Generationen von Fotografen abgearbeitet haben. Auch mich hat es schon viermal nach New York gezogen. Im April veröffentlicht Tomasso Baldessarini aus Berlin seinen ersten Bildband.

Dazu brach Tomaso im Herbst 2016 auf, New York, den Sehnsuchtsort von Millionen von Menschen, den Inbegriff von Moderne und Reichtum, von Glitzerwelt und American Way of Life zu erleben, zu fühlen und fotografisch festzuhalten. Er wollte den Bewohnern New Yorks so nahe wie möglich kommen, authentisch und schonungslos ehrlich. Deshalb besteht Toms komplette Fotoausrüstung lediglich aus einer Leica Q. „Das fest verbaute 28 mm Weitwinkelobjektiv der Leica Q zwingt, über meinen eigenen Schatten zu springen, Hemmungen zu überwinden Distanzen abzubauen. Seine Strategie: nicht auffallen!

ICH HABE DIE KONTROLLE KOMPLETT IN DIE HÄNDE DER SITUATION, DES MOMENTS UND DER MENSCHEN GEGEBEN

Tom entwickelt ein Gefühl für die Umgebung, lernt seine Fotolocations kennen, kleidet sich möglichst unauffällig in Schwarz. Die kleine Leica immer in der Hand, manuell auf 1 Meter vorfokussiert, die Blende zwischen 8 und 11 eingestellt und mit einer möglichst kurzen Verschlusszeit streift Baldessarini durchschnittlich 10 Stunden durch Manhattan und legt dabei täglich mehr als 10 km zu Fuß zurück. Er lässt sich treiben und wartet auf Situationen und den richtigen Moment. Im schwül-heißen Großstadtklima des spätsommerlichen New Yorks geht Baldessarini auch an seine eigenen Belastungsgrenzen. Sein Lohn sind Bilder von extremer Authentizität und schonungsloser Ehrlichkeit. Baldessarinis Plan nimmt Formen an: Vier Bildbände sollen entstehen – je ein Buch über die New Yorker Stadtteile Manhattan, Brooklyn, Harlem und die Bronx.

Nach vier Wochen kehrt Baldessarini schließlich mit 10.000 Fotos erschöpft aber glücklich nach Berlin zurück. Entstanden ist ein fesselndes Soziogramm abseits der gängigen Klischees: schräg, zerbrechlich, resignierend und kämpferisch – facettenreich wie die Stadt selbst. Zusammen mit seiner Kuratorin Bianca Winter hat Beldessarini in den folgenden drei Monaten eine Auswahl von 1.000 Bildern getroffen, die schließlich auf 450 Bilder reduziert wurde. Diese „Essenz“ wurde ausbelichtet – innerhalb von zwei intensiven Tagen entstand der rote Faden des Bildbands.

Während der Bildband konkrete Formen annimmt, steht Baldessarini nun vor einer entscheidenden Frage: Arbeitet er wie ursprünglich geplant mit einem Verlag zusammen oder verlegt er seinen ersten Bildband selbst? Nach zahlreichen Gesprächen mit Verlagen bekommt Baldessarini mehrere Angebote, entscheidet sich aber letztendlich dagegen: „Viele Verlage wälzen bei jungen Künstlern das verlegerische Risiko komplett ab. Die Verlage verwerdienen Geld, während der Künstler bestenfalls die eigenen Unkosten decken kann und schlimmstenfalls auf den Kosten sitzen bleibt.“ So lautet Toms ernüchterndes Resümee. Und so verlegt Baldessarini das Buch selbst. „Meine Postproduction mache ich ohnehin grundsätzlich selbst, da ich der Überzeugung bin, dass es nur so möglich ist, meine eigene Vision richtig zur Geltung zu bringen. Fotografie ist extrem subjektiv und deshalb sollte alles in der Hand des Fotografen bleiben. Jetzt übernehme ich auch noch die Gestaltung und Vermarktung“. 90 % seiner Bildbearbeitung macht Baldessarini mit Caption One – 10 % in Photoshop.

Ich arbeite inzwischen auch beruflich mit Tom zusammen. In der April-Ausgabe des Magazins ProfiFOTO erscheint ein vierseitiger Artikel über die Entstehung seines Bildbands. Ich habe schon eine größere Auswahl der Bilder seines Bildbands gesehen. Um es kurz zu machen: Dieser Bildband ist absolute Pflicht, die sich für Streetphotography interessieren oder Fans von New York sind. Ich kann euch diesen tollen Bildband wirklich sehr empfehlen und bin gespannt, was wir von Tomaso noch alles zu sehen bekommen.

 Aktuell arbeitet er nämlich schon an seinem nächsten Buch „Queens“ über Drag-Queens, welches im Sommer 2017 veröffentlicht werden soll. Ende des Jahres plant er, für drei Monate nach Amerika zu gehen, um dort seinen ersten Dokumentarfilm zu drehen. Ich bin mir sicher: Wir werden noch viele, spannende Projekte von Tomaso zu sehen bekommen.

Details zum Buch

Format quer 19cm x 30 cm
352 Seiten, Farbe
Leinencover
Buchumschlag
Fadenbindung
Farbanstrich (Rot an den Seiten)
Prägung (Rot)
Gewicht: 1,6kg
Voraussichtliche Veröffentlichung: Anfang Mai 2017
Auflage: streng limitiert 1000

Bestelladresse: https://shop.baldessarinistudio.com/

Weitere Buchempfehlungen

Eine Antwort

  1. […] Bildbandempfehlung #2 März 17, 2017 […]

Bitte hinterlasse eine Antwort