» » 13. MUNDOLOGIA – Der Welt ganz nah

13. MUNDOLOGIA – Der Welt ganz nah

Mundologia 2016Nachdem ich als gerade frisch gebackener Taucher meine Faszination für die Unterwasserwelt entdeckt habe und schon seit längerer Zeit das Grenzgang-Vortragsprogramm verfolgt habe, war ist natürlich zur Stelle, als in Düsseldorf ein Vortrag mit dem Titel "Abenteuer Ozean" angeboten wurde. Ich war vom Vortrag sehr begeistert.

Tobias Hauser und David Hettich - die beiden Organisatoren der Mundoligia sind begeisterte Taucher und Unterwasserfotografen.
Tobias Hauser und David Hettich - die beiden Organisatoren der Mundoligia sind begeisterte Taucher und Unterwasserfotografen.

Das war mein erster Kontakt mit dem deutschen Unterwasserfotografen David Hettich. Seitdem stehen wir in losem Facebook-Kontakt. Mittlerweile habe ich in Summe selbst drei Wochen unter Wasser verbracht bin ich Tauchlehrer. Auch David ist der Unterwasserwelt weiterhin treu. Daneben ist er aber auch einer der Organisatoren eines außerordentlich erfolgreichen und vielfältigen Fotofestivals - der Mundologia in Freiburg.

Ende Januar versammelt sich seit nunmehr dreizehn Jahren die Elite der deutschen Natur- und Reisefotografen im idyllischen Breisgau. Mittlerweile zieht das Festival an drei Tagen mehr als 20.000 Besucher an.

Neben einem hochkarätigen Vortragsprogramm in mehreren Sälen wird ein interessantes Seminar- und Workshop-Programm zu unterschiedlichsten Themen angeboten. Zusätzlich gibt es eine interessante Ausstellung und eine große Fotomesse auf dem alle namhaften Hersteller der Foto- und Reisebranche sich und ihre neuesten Produkte präsentieren.

Seminar Farbmanagement

Ich freue mich sehr, mit meinem Vortrag zum Thema "Farbmanagement - Für einen farbtreuen Workflow von der Aufnahme bis zum fertigen Bild" Teil dieses einzigartigen Festivals sein zu dürfen. Inhaltlich geht es um ein Problem, das jeder Fotograf kennt: Man nimmt sich viel Zeit bei der Aufnahme und arbeitet ein Foto aufwändig am Bildschirm aus. Doch nicht selten weicht das ausgedruckte Bild oder das Fotobuch stark von der Darstellung am Monitor ab. Oft sind die Bilder zu hell, zu dunkel oder haben einen Farbstich. Aber es gibt ja auch so viele Einstellungen, die man vornehmen muss... Wie stelle ich meine Kamera ein, um die maximale Qualität aus meinen Bildern herausholen zu können? Adobe RGB oder sRGB - in welchem Farbraum soll ich fotografieren? Und am PC geht es ja mit der Bildbearbeitung erst los. Die möglichen Ursachen für Farbabweichungen im Bildverarbeitungsprozess sind zahlreich. In meinem Seminar erkläre ich die Grundlagen für einen farbtreuen Workflow von der Aufnahme bis zum fertigen Bild. Dazu gehörten Kameraeinstellungen, Einstellungen bei der RAW-Konvertierung,  Anforderungen an den Bildbearbeitungsplatz sowie Einstellungen in der Computersoftware. Das Ziel ist klar: Das Bild soll schon am Monitor genauso aussehen wie das fertige Produkt. Ganz gleich, ob es sich um einen Tintenstrahlausdruck, eine Ausbelichtung oder einen Fotokalender handelt. Und der Weg dahin ist gar nicht so steinig, wie man auf den ersten Blick meint.

Termin:

31.01.2016 · 13 Uhr · Konferenzräume im 2. OG · Konzerthaus Freiburg · Konrad-Adenauer-Platz 1 · 79098 Freiburg

Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Die Karte kostet 16.15 €.

Bitte hinterlasse eine Antwort