» » Photo + Adventure 2015 in Duisburg

Photo + Adventure 2015 in Duisburg

eingetragen in: Fotofestival | 0

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In einem Monat findet in Duisburg schon zum zweiten Mal die Photo + Adventure statt. Am 13. und 14. Juni 2015 verbindet diese Messe die beiden Themen Fotografie und Reise und gibt so doppelten Anlass, einmal im Landschaftspark Duisburg vorbei zu kommen. Ich werde an beiden Tagen am Stand von EIZO  sein und bin gespannt auf viele interessante Gespräche, neue Kontakte und jede Menge Eindrücke.

Alle großen Hersteller von Fotoausrüstung sind vor Ort. Es gibt zahlreiche Workshops und Seminare. Gleich mehrere Fotoausstellungen versprechen Abwechlung vom trubeligen Messetreiben.

Auf zwei Bühnen wartet ein spannendes Programm auf die Messebesucher.

 

Meine Empfehlungen für die Vortragsbühnen:

Sonntag, 14.06. 10:30-11:00 Uhr, Shooting-Bühne: Pavel Kaplun: "Die Zukunft beginnt jetzt. In 4k."

4k ist ein Thema, das die Videoszene die nächsten Jahre dominieren wird. Der Trend zu immer höher auflösenden Kameras ist ungebrochen und 4k - also die vierfache FullHD-Auflösung scheint sich als zukünftiger Standard immer mehr zu etablieren. Doch diese neue Technik stellt extrem hohe Anforderungen an die benutzte Hardware. Schließlich produziert eine 4k-Kamera bis zu 60 Acht-Megapixel-Bilder - wohlgemerkt - pro Sekunde. Solche Datenmengen wollen erst einmal verarbeitet werden. Die Industrie bringt aktuell neue, leistungsfähige Hardware auf den Markt, die speziell für die Bedürfnisse im 4k-Workflow konzipiert sind. Dazu gehört nicht zuletzt der spektakuläre EIZO ColorEdge CG318-4K. Der 31-Zoll-Monitor kommt zwar erst im Juli auf den Mark, kann aber schon im Juni auf der Photo + Adventure auf dem Stand #127 bestaunt werden. Ich bin gespannt, was Pavel zu dem Thema zu sagen hat.

 

Messemagazin

Am Sonntag prallen zwei Standpunkte aufeinander:

Sonntag, 14.06. 13:30-14:00 Uhr, Vortrags-Bühne,  Guido Krebs: "Produktvorstellung Canon EOD 5Ds und EOS 5Ds R im Detail"
Sonntag, 14.06. 14:00-14:30 Uhr, Shooting-Bühne, Docma: "Die 50-Megapixel-Lüge - Objektive kastrieren Sensoren"

Hier kommt es direkt hintereinander zum Schlagabtausch zweier gegensätzlicher Positionen. Auf der einen steht Seite Canon als Platzhirsch im Bereich der digitalen SLR-Hersteller, der gerade zwei aufsehenerregende Kleinbild-SLR mit 50 Megapixeln auf den Markt bringt. Auf der anderen Seite DOCMA, das unbestrittene Kompetenzzentrum, wenn es um digitale Bildbearbeitung geht. Chefredakteur Christoph Künne hat bereits im Februar in seinem viel beachteten Blogbeitrag bezweifelt, dass es herkömmlichen Kleinbildobjektiven überhaupt möglich ist, die hohe Pixeldichte, die ein 50-Megapixel-Sensor aufweist überhaupt auflösen zu können. Eine Debatte, die seit Erscheinen der Nikon D800 bereits angestoßen wurde, die ja mit 36 Megapixeln eine geringere Pixeldichte hat als die neue Canon. Ich bin gespannt, wie beide Seiten argumentieren werden.

Einen Eindruck, wie Guido Krebs von Canon argumentieren wird, bekommt man in diesem Video von Calvin Hollywood:

Bitte hinterlasse eine Antwort